Rückblick

Die Bevölkerung Venezuelas lebt in einem Ausnahmenzustand. Vorherrschende Inflation, antidemokratische Politik der Regierung, brutale Gewalt der paramilitärischen Gruppierungen sind die Ursachen für Hunger, Armut, Hoffnungslosigkeit und Wut unter den Venezolanern. Emma Mannocchi kommt aus Italien, wohnt und arbeitet seit sechs Jahren in Augsburg. Ein Teil ihrer Familie lebt in Venezuela. Am 7. April berichtete sie im Rahmen des Friedensgebetes punkt7 über die scheinbar hoffnungslose Situation der dort lebenden Menschen berichten.

Das Friedensgebet punkt7 fand statt am Sonntag, den 7. April um 19 Uhr in der St. Moritz Kirche in Augsburg.