Rückblick

Nicaragua: Vor 40 Jahren kämpfte Daniel Ortega bei den Sandinisten gegen soziale Ungerechtigkeit und staatliche Unterdrückung unter Diktator Somoza. Als Staatspräsident seines Landes geht er heute selbst mit harten Bandagen gegen Demonstranten und Oppositionelle vor. Über die politische Krise in dem zentralamerikanischen Land berichtete Clemens Behr, Chefredakteur der christlichen Zeitschrift "Neue Stadt", die im Januar einen offenen Brief an Ortega veröffentlicht hat. Das Friedensgebet punkt7 fand statt am Donnerstag, den 7. März um 19 Uhr in der St. Anna Kirche in Augsburg.